Luftsicherheit an deutschen Flughäfen

20190528_FRA_Startfrei_0741.jpg

 

Passagier- und Gepäckkontrollen

Gegenwärtig führt FraSec die Passagier- und Gepäckkontrollen gemäß §5 Luftsicherheitsgesetz an den Flughäfen Frankfurt/Main und Stuttgart durch. Nach diesem Gesetz sind sowohl Passagiere als auch deren Gepäck auf gefährliche und verbotene Gegenstände zu durchsuchen.

Die Luftsicherheitsmaßnahmen in Deutschland haben im internationalen Vergleich ein hohes Niveau und werden regelmäßig an die aktuellen Gefährdungslage angepasst. Um dieses Niveau zu halten, unterliegt das Kontrollpersonal einer gründlichen Zuverlässigkeitsüberprüfung, wird besonders geschult und kontinuierlich fortgebildet. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der FraSec stehen für hochwertige und zuverlässige Kontrollen. Nach erfolgreicher behördlicher Prüfung erfüllen sie diese Aufgaben als beliehene Luftsicherheitsassistentinnen und -assistenten im Auftrag der Bundespolizei.

Nardin J., Luftsicherheitsassistentin

“Ich liebe meinen Job. Jeden Tag etwas neues zu erleben, kann mir kein anderer Arbeitgeber bieten.”

Unsere Stationen §5 LuftSiG

Flughafen Frankfurt 

Seit 2007 ist FraSec für den Bereich der Fluggastkontrolle in Frankfurt tätig. Die unternehmerische Expertise führt bis auf das Jahr 1995 zurück. Nicht nur die Passagiere und deren Handgepäck durchlaufen die Kontrollen, sondern auch das Reisegepäck. 

FraSec ist aktuell in den Bereichen Terminal 1A und 1C tätig als auch im General Aviation Terminal tätig. Darüber hinaus werden auf die VIP-Kontrollen sowie die Mehrstufige Reisegepäckkontrolle (MRKA) durch FraSec-Luftsicherheitsassistentinnen und Luftsicherheitsassistenten durchgeführt.

Für eine hochwertige Ausbildung neuer Sicherheistskräfte sowie eine optiierte Aus- und Weiterbildung des bestehendes Personal nutzt die Station die Schulungskapazitäten und Knowhow der FraSec-eigenen Academy.

Short Facts 
  • Tätig seit 1995, unter dem Namen FraSec GmbH seit 2007
  • Verantwortlich für die Bereiche Terminal 1A und Terminal 1C sowie das General Aviation Terminal (GAT), die VIP-Kontrollen und die Mehrstufige Reisegepäckkontrolle (MRKA)
  • ca. 1.200 operative Mitarbeiter 
  • ca. 80 operative Führungskräfte
Bärbel Schuster

Stationsleiterin Luftsicherheit Frankfurt

b.schuster@frasec.de +49 69 690 29399

FraSec Fraport Security Services GmbH Hugo Eckener Ring 60549 Frankfurt am Main

Flughafen Stuttgart

Neben dem Heimatflughafen Frankfurt ist FraSec auch für die Luftsicherheitskontrollen am Flughafen Stuttgart zuständig. Seit Januar 2014 hält FraSec am baden-württembergischen Hauptstadtflughafen den Auftrag zur Kontrolle von Passagieren und dem mitgeführtem Hand- und Reisegepäck.

Im November 2020 wurde der Vertrag zuletzt um weitere 4 Jahre verlängert. Neben der Durchführung der eigentlichen Kontrollen ist FraSec seit diesem Zeitpunkt auch für die Planung und Steuerung der Kontrollstellen vor Ort verantwortlich.

Mit einem derzeit 500 köpfigem Team sorgt FraSec in allen vier Stuttgarter Terminals für eine sichere Reise.

Die Administration der Station befindet sich im Rock Business Center in Leinfelden-Echterdingen. Hier findet man neben modernen Büroräumen auch das eigene, bestens ausgestattete Schulungszentrum. 

Short Facts
  • Tätig in Stuttgart seit 2014
  • Verantwortlich für alle vier Terminals sowie das General Aviation Terminal (GAT) und die Mehrstufige Reisegepäckkontrolle (MRKA)
  • ca. 450 Luftsicherheitsassistenten
  • ca. 30 operative Führungskräfte
Hans-Joachim Göbel

Stationsleiter Luftsicherheit Stuttgart

h.goebel@frasec.de +49 69 690 30400

FraSec Fraport Security Services GmbH Rock Business Center (RBC) Humboldtstraße 32 70771 Leinfelden-Echterdingen